Coronavirus: Auch in Tirol, Salzburg und Graubünden schließen die Skigebiete

Nach Südtirol wurde nun auch für Tirol beschlossen: Die Skigebiete müssen angesichts der Coronavirus-Situation geschlossen werden.

Für ganz Tirol wurden mit der Ankündigung des Landes Tirols vom 12. März 2020 weitere Vorsichtmaßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus umgesetzt. Im gesamten Landesgebiet werden alle Seilbahnen am Sonntag, 15. März 2020, ihren letzten Betriebstag haben. Beherbergungsbetriebe (Hotels, Apartments, Privatzimmer usw.) werden im Laufe des Montags, 16. März 2020, geschlossen. 
 
Diese umfassenden Maßnahmen erfolgen in enger Abstimmung der Behörden und des Tiroler Tourismus. Die Gesundheit und Sicherheit der Tiroler Bevölkerung, der MitarbeiterInnen der touristischen Betriebe des Landes und der Gäste aus aller Welt hat oberste Priorität.

Kurz nach Tirol zog auch das Land Salzburg nach, wie aus dieser Meldung der Salzburger Nachrichten ersichtlich ist.

Auch aus der Schweiz wird Ähnliches gemeldet: Im Kanton Graubünden (z.B. Skigebiet Laax) gilt, dass ab Montag, 16.3.2020, 06.00 Uhr, vorerst bis 30. April 2020, 24.00 Uhr, die Skigebiete auf Anweisung der kantonalen Behörden den Betrieb einzustellen haben.

Please follow and like us:
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.