Facebook
Facebook
Instagram
SHARE
Twitter
Visit Us

SALOMON TV: KURZFILM MIT UMWELTBEZUG

The Curve of Time, Salomon TV

Salomon TV präsentiert zum dritten Mal in drei Jahren einen Kurzfilm zum Thema Umwelt, der sich kritisch mit dem Klimawandel und unseren Auswirkungen auf die Umwelt befasst. The Curve of Time, ein Dokumentarfilm des preisgekrönten Filmemachers und Fotografen Jordan Manley, wirft einen Blick in die Köpfe der Salomon Freeskier Greg Hill und Chris Rubens. In den letzten Jahren haben die beiden Freunde aus Revelstoke, Kanada, ihre eigenen Auswirkungen auf die Umwelt neu überdacht und Maßnahmen ergriffen, mit denen sie ihren eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren versuchen.

In dem preisgekrönten Film The Curve of Time unterhalten sich Hill und Rubens auf ernüchternde Weise mit ihrem zukünftigen Selbst, über die Umwelt – den Spielplatz ihrer Abenteuer – und die Auswirkungen, die ihr Abenteuerdrang auf diese hat. Als Konsequenz starten sie ein Experiment: Können sie aktive Skifahrer bleiben und dennoch ihre CO2-Bilanz deutlich reduzieren?

„Für mich ist die Kernbotschaft, dass wir uns ändern müssen und auch kleine Schritte im Leben etwas bewirken können“, so Hill. „Wir müssen uns selbst reflektieren, erkennen, dass wir Teil des Problems sind, und nach Wegen suchen, selbst Teil der Lösung zu sein. Das wird wiederum andere Menschen animieren und sie im Idealfall dazu ermutigen, eigene Schritte zu unternehmen und ihre CO2-Bilanz zu verringern.“

Aufgrund des Klimawandels ist davon auszugehen, dass die Skisaisons bis 2050 deutlich kürzer werden und niedrigere Höhenlagen deutlich weniger Schnee haben werden. Für Hill und Rubens war es an der Zeit, selbst etwas zu unternehmen, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Im vergangenen Jahr hatten die beiden einige e-Abenteuer mit Hills neuem Elektroauto unternommen. Anfang 2018 unternahmen sie einen weiteren e-Roadtrip von Revelstoke nach Denver und zeigten in den auf dem Weg liegenden Skigebieten einem begeisterten Publikum The Curve of Time.

„Die Resonanz auf den Film war toll“, berichtet Rubens. „Es ist cool zu sehen, wie sich auch Menschen, die nichts direkt mit Skifahren zu tun haben, bei unserer Sache einbringen. Das Endziel ist es, Menschen zu inspirieren, ihr Leben zu verändern. Der Klimawandel kann ganz schön Angst machen und wir müssen irgendwo anfangen. Diejenigen, die sich den Film anschauen, werden sehen, dass sie ihr Leben nicht auf Eis legen müssen, um etwas zu verändern. Denkt einfach ein wenig über den Tellerrand hinaus und habt Spaß dabei. Ich denke, das ist auch für mich die größte Herausforderung und ich möchte Teil der Lösung sein, nicht das Problem.“

Der 23-minütige Film Curve of Time wurde bereits beim Kendal Mountain Film Festival 2017 und beim Vancouver International Mountain Film Festival 2018 jeweils als bester Umweltfilm ausgezeichnet. Er ist auf Salomon TV zu sehen.

Salomon TV: The Curve of Time

Salomon TV: The Curve of Time

SALOMON STARTET „PLAY-MINDED SUSTAINABILITY PROGRAM“
MIT NEUEN NACHHALTIGKEITSZIELEN UND -ABSICHTEN

Ende 2018 wird Salomon, angelehnt an The Curve of Time, Einzelheiten zu seinem neuen „Play-Minded Sustainability Program“ bekanntgeben, das die unmittelbaren und langfristigen Ziele und Absichten des Unternehmens in verschiedenen Bereichen der Nachhaltigkeit aufgreift. Das Unternehmen wird bis 2025 einen Plan entwerfen, der sich auf grundlegende Maßnahmen zur Unterstützung der Menschen und Orte der Outdoorsport-Community konzentriert. Das Programm verfolgt vier grundlegende Ansätze:

Mind the Players: Salomon wird Menschen mit Wissen, Inspiration und Lösungen versorgen, die eine verantwortungsbewusstere Ausübung von Outdoorsportarten ermöglicht. Ziel der Marke ist es, bis 2025 1 Prozent des Unternehmenserlöses in die Ausbildung der sogenannten „Player“ zu investieren, also derjenigen, die Outdoorsport betreiben.

Mind the Playground: Salomon wird bis 2025 seine CO2-Emissionenswerte aus dem Jahr 2015 um 20 Prozent reduziert haben.

Mind the Playmakers: Die Marke wird auch weiterhin für das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter sorgen und sich weiterhin dafür einsetzen, einen positiven Einfluss auf die lokalen Gemeinschaften und Lieferanten rund um den Globus auszuüben. Bis 2025 wird Salomon die hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter mit dem Unternehmen aufrechterhalten (derzeit sind 80 Prozent der Mitarbeiter mit Salomon als Arbeitgeber „zufrieden“ oder „extrem zufrieden“), 2,5 Prozent der Lohnausgaben für Training und Coaching aufwenden, sicherstellen, dass 100 Prozent der Lieferanten das Minimum der Sozialstandards der Marke einhalten oder übertreffen und den Anteil der Abfälle, die in den Betrieben recycelt bzw. wiederverwendet werden, auf 70 Prozent erhöhen.

Mind the Toys: Salomon hat sich folgende Ziele gesetzt, die bis 2025 erreicht werden sollen, um die Umweltauswirkungen seiner Produkte zu verringern: Sicherstellen, dass 100 Prozent der neuen Salomon-Produkte nach einem oder mehreren der Kreislaufwirtschaftsprinzipien des Unternehmens entwickelt werden; garantieren, dass die Umweltverträglichkeit jedes Salomon-Produkts für den Verbraucher sichtbar ist und sicherstellen, dass 100 Prozent der führenden Materiallieferanten die Einhaltung der Material-Compliance-Programme und der RSL-Listen (Restricted Substances Lists) auf Kategorie-Ebene unterzeichnet oder anderweitig nachgewiesen haben.

Weitere Einzelheiten zu Salomons „Play-Minded Sustainability Program“ werden im Laufe des Jahres 2018 bekannt gegeben. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie https://www.salomon.com/int/sustainability.

Play Minded Concept, Salomon

Das Play Minded Program Concept von Salomon

Please follow and like us:
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.