Facebook
Facebook
Instagram
Twitter
Visit Us

Obergurgl-Hochgurgl in den Skiwinter gestartet

Angesichts anhaltend milder Temperaturen ist es kaum zu glauben, dass man abseits der Gletscher bereits gute Bedingungen zum Skifahren vorfindet. Obergurgl-Hochgurgl in Tirol macht es jedoch vor: Die Schneehochburg im hinteren Ötztal ist am 12. November als eines der ersten Nicht-Gletscher-Skigebiete offiziell in die Skisaison gestartet. Obwohl die Abfahrt bis ins Tal noch nicht möglich ist, erwarten Wintersport-Aficionados oberhalb der Mittelstationen zwischen 2.400 und 3.080 Metern Seehöhe strahlender Sonnenschein und Pistenbedingungen, wie man sie sonst erst im Frühjahr vorfindet. Abseits der Pisten entpuppt sich ein kürzlich von der Region veröffentlichtes Webcam-Video zum Youtube-Hit.

Schneesicherheit dank außergewöhnlicher Höhenlage, beste Pistenbedingungen und ein rundum stimmiges Rahmenprogramm: Das sind die Konstanten, mit denen sich Obergurgl-Hochgurgl zum Winterstart Jahr für Jahr in Szene setzt. Wintersportfreunde dürfen sich hier bereits über gute Pistenqualität freuen und profitieren bis 22. November auch von ermäßigten Skipasstarifen. Details und das komplette Opening-Programm unter www.obergurgl.com.

„Wir haben es auch in diesem milden Herbst geschafft, uns termingerecht fit für das Skiopening zu machen“, freut sich Leopold Holzknecht von Ötztal Tourismus. „Die Bergbahnen Obergurgl-Hochgurgl arbeiten seit Mitte Oktober an der Präparierung unserer Pisten, in der zweiten Oktoberhälfte hatten wir neben dem ersten Neuschnee perfekte Bedingungen für die künstliche Beschneiung. Dieser kompakten Schneegrundlage konnte der warme November bisher nichts anhaben. Der Schnee weicht während des Tages angenehm auf, was unseren Gästen griffige Pisten und Bedingungen wie im Frühjahr bietet.“ Die Talabfahrt ist bis dato noch nicht möglich, 12 Anlagen zwischen 2.400 und 3.080 Metern sind in Obergurgl-Hochgurgl jedoch bereits geöffnet.

Kurz vor dem Skiopening stellte Obergurgl-Hochgurgl am 9. November ein Webcam-Video auf Youtube, das innerhalb nur weniger Tage 100.000-fach geklickt wurde. Das Video enthält ein „Best Of“ von Panoramakamera-Clips aus der Region, in denen allerhand Kurioses zu sehen ist. Über 230.000 Klicks auf Youtube und knapp 700.000 Views auf Facebook lassen die Verantwortlichen hoffen, dass sich das Video noch zum „Youtube-Wonder“ entwickeln könnte:

 

Foto: pro.media

Please follow and like us:
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.