Facebook
Facebook
Instagram
SHARE
Twitter
Visit Us

CMH K2 Rotor Lodge heißt jetzt (wieder) „CMH Kootenay“ | Heliskiing in Kanada

CMH Kootenay © Wolfgang GreinerCMH Kootenay © Wolfgang Greiner

Erst hieß es CMH Kootenay, dann CMH K2 Lodge. Jetzt kehrt die beliebte Helibase im beschaulichen Ort Nakusp in British Columbia wieder zu ihrem ursprünglichen Name zurück. Grund hierfür ist das Ende der Kooperation zwischen CMH und dem Skihersteller K2. Am Heliskiing-Abenteuer und der Gemütlichkeit des Lodges am Ufer des Arrow Lake ändert sich dadurch allerdings nichts. Nach wie vor werden von Nakusp auf 460 Metern aus die Berge der Selkirks und Monashees bis auf 2.880 Meter per Heli erschlossen und das gesamte befahrbare Gebiet umfasst sagenhafte 1.145 Quadratkilometer. In unserer kommenden Ausgabe der SkiPresse können Sie im November einen entsprechenden Bericht lesen.

Link CMH Kootenay

Please follow and like us:
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.